Consortium Logo

Welcome to 1x-config

Enterprise Network Configuration Assistant Tool

View this page inБългарски Català Deutsch English(GB) Español Français Galego Hrvatski Italiano Norsk Polski Slovenščina Srpski Suomi Ελληνικά Magyar Português Slovenčina Start page

Impressum

NSP Network Security Proliferation
Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)

Im Pfirsichhain 7, 66706 Perl, Germany, E-Mail: info@1x-config.org, Tel.: +49 6867 5610212
Sitz: Perl, Geschäftsführer: Stefan Arnold Winter, Handelsregister: Amtsgericht Saarbrücken, HRB 101217, USt-IDNr.: DE291222697

Allgemeine Nutzungs- und Lizenzbedingungen der NSP Network Security Proliferation UG (haftungsbeschränkt), Zu den Mühlen 13, 66706 Perl

Version 1.0

Die NSP Network Security Proliferation UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend: NSP) bietet auf der Internetseite: https://802.1x-config.org einen Webservice für Netzbetreiber, die lokale Netze, die mit Standard IEEE 802.1X abgesichert sind, betreiben (Enterprise-Security-Netzwerke). Gewerbliche Netzbetreiber, die Unternehmer i.S.d. § 14 BGB sind (nachfolgend: KUNDEN) können auf https://802.1x-config.org öffentliche Konfigurationsdetails ihres Netzes (z.B. CA-Zertifikat, das den Anmeldeserver identifiziert, Name des Netzes, Logo der zugehörigen Firma, Nutzungsbedingungen des Firmennetzes etc.) einpflegen, um damit ein für dieses Netz spezifisches Installationsprogramm zu erzeugen.

Private Betreiber eines Heimnetzes können einen Standard-Account zu Testzwecken im Rahmen eines reinen Gefälligkeitsverhältnisses nutzen. Mit Privatpersonen kommt kein Vertragsverhältnis zu Stande.

Mit dem von https://802.1x-config.org erzeugten Installationsprogramm können die Rechner der Nutzer des KUNDEN automatisch mit allen nötigen Sicherheitsparametern installiert werden. Ausgenommen sind die persönlichen Daten der jeweiligen Nutzer, wie z.B. Benutzername/Passwort/persönliches Zertifikat.

  1. Vertragsgegenstand:
    1. NSP stellt dem KUNDEN einen Benutzerbereich unter https://802.1x-config.org zur Verfügung, mit dem er seinen Nutzern Installationsprogramme zur Einrichtung eines Netzwerkzuganges als Download zur Verfügung stellen kann (nachfolgend: WEBSERVICE).
    2. Jedes Installationsprogramm wird anhand der eingepflegten Nutzerdetails gemäß den Vorgaben des KUNDEN durch den WEBSERVICE gefertigt.
    3. Der KUNDE muss für die Nutzung des WEBSERVICE mit den Login-Daten seines Google-Accounts anmelden, um Zugriff auf seinen indivduellen Benutzerbereich des WEBSERVICE zu erhalten. Von NSP werden keine Passwörter gespeichert, weder von dem Login des KUNDEN selbst, noch von den verwalteten Nutzern des KUNDEN.
    4. Anhand der vom KUNDEN eingepflegten Daten und entweder einem vom KUNDEN verteilten direkten Link zum Download (“deep link”) oder durch Bereitstellung der Programme auf einem Medium nach Wahl des KUNDEN können die Nutzer des KUNDEN das für sie relevante Firmennetz auswählen, das Installationsprogramm herunterladen und ausführen.
  2. Vergütung bei Premium- und Enterprise-Accounts:
    1. NSP bietet 3 verschiedene Nutzungsmodelle an:
      Standard-Account (kostenfrei), Premium-Account (Vergütung 5,- EUR pro Monat), Enterprise-Account (Vergütung 50,- EUR pro Monat)
    2. Alle Preisangaben verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer für einen Nutzungszeitraum von einem Monat.
  3. Nutzungsrechte - Laufzeit - Kündigung
    1. Mit der Registrierung bei dem WEBSERVICE erhält der KUNDE ein zeitlich auf den Zeitraum der Registrierung beschränktes Recht, die von dem WEBSERVICE angebotenen Standard-Funktionen kostenfrei zu gewerblichen und/oder privaten Zwecken zu nutzen. Während des Bestehens eines Premium- oder Enterprise-Accounts erhält der KUNDE zudem das zeitlich beschränkte einfache Recht, Installationsprogramme mit Premium- oder Enterprise-Funktionen zu nutzen.
    2. Die Funktionen des Standard-, Premium,- oder Enterprise-Accounts können unter folgener URL eingesehen werden: https://802.1x-config.org/tour4.php.
    3. Die Vergütung bezieht sich ausschließlich auf die Premium- oder Enterprise-Funktionen, die für den bezahlten Zeitraum freigeschaltet werden; die Basisfunktionalität der Installationsprogramme bleibt kostenlos.
    4. Ein Upgrade in einen höheren Account ist jederzeit möglich. Sollte bereits ein Premium-Account bestehen wird das noch nicht verbrauchte Premium-Guthaben in die entprechende Zeitspanne für Enterprise-Accounts umgewandelt.
    5. Die Einrichtung eines Premium- oder Enterprise-Accounts erfolgt für einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten ab dem Tag der Einrichtung; Verlängerungen eines bestehenden Accounts sind ebenfalls jederzeit und für mindestens sechs weitere Monate möglich.
    6. Da es sich bei den Installationsprogrammen jeweils um im Kundenauftrag gefertigte Einzelstücke handelt und diese nach erfolgreicher Aktivierung des Premium- oder Enterprise-Status sofort nutzbar und vom KUNDEN speicherbar sind, ist die Vergütung nicht erstattungsfähig, auch wenn der KUNDE seinen Premium- oder Enterprise-Account nicht nutzt.
    7. Installationsprogramme mit Enterprise-Funktionen werden mit einem Signaturzertifikat von NSP erzeugt.
  4. Kündigung - Löschung von Kundenaccounts
    1. Premium- oder Enterprise-Nutzungsrechte werden vom KUNDEN im Voraus für mindestens sechs Monate erworben und kann jederzeit für jeweils mindestens sechs weitere Monate verlängert werden. Das Nutzungsrecht erlischt mit Ende des erworbenen Zeitraums automatisch.
    2. Mit dem Ablauf der erworbenen Premium- oder Enterprise-Zeitspanne erlischt das Recht zur Nutzung der Installationsprogramme mit Premium- oder Enterprise-Funktionen. Ab diesem Zeitpunkt werden auf dem WEBSERVICE wieder die Installationsprogramme mit Standardfunktionen bereitgestellt. Eventuell noch bei dem KUNDEN vorliegende Kopien der Installationsprogramme mit Premium- oder Enterprise-Funktionen dürfen nicht mehr genutzt werden.
    3. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
    4. Kündigungen bedürfen der Textform (E-Mail, Fax, Brief).
    5. NSP behält sich das Recht vor, von Kunden eingerichtete Standard-Accounts jederzeit ohne Vorankündigung zu löschen, wenn der einfache Verdacht besteht, dass die Installationsprogramme des Accounts missbräuchlich genutzt werden.
    6. Der Missbrauch eines Installationsprogrammes eines Premium- oder Enterprise-Accounts stellt einen wichtigen Kündigungsgrund dar. Bei einer berechtigten Kündigung aus wichtigem Grund durch NSP erfolgt eine anteilige Rückerstattung bereits gezahlter Entgelte an den KUNDEN.
  5. Werbeeinblendungen
    1. NSP ist gegenüber KUNDEN ohne Premium- oder Enterprise-Status berechtigt, auf den Internetseiten Werbung von Werbepartnern einzublenden.
    2. Hierzu wird regelmäßig Google-Adsense verwendet. Das nähere regelt die Datenschutzerklärung auf der NSP-Internetseite.
  6. Pflichten des KUNDEN
    1. Der KUNDE ist verpflichtet, keine fremden geschützten Markennamen und -logos zu dem WEBSERVICE hochzuladen.
    2. Der KUNDE hat die Pflicht wahrheitsgemäße Daten in dem WEBSERVICE zu hinterlegen. Dies gilt insbesondere für den Namen der Institution, sowie das hinterlegte Logo, denn aufgrund dieser beiden Attribute treffen die Nutzer des WEBSERVICE ihre Auswahl über das für sie relevante Installationsprogramm.
    3. Aus den bei dem WEBSERVICE hinterlegten Angaben des KUNDEN erzeugt NSP ohne manuelle Überprüfung die Installationsprogramme. Der KUNDE ist für fehlerhafte Eingaben und/oder Falschangaben in dem WEBSERVICE voll verantwortlich. Bei der erstmaligen Aktivierung eines Enterprise-Accounts wird NSP eine zusätzliche Validierung eines Teils der hinterlegten Daten vornehmen (Name des Identitätsproviders, Rechnungsadresse, ggf. Autorisierung durch die IT-Abteilung des KUNDEN).
  7. Haftung von NSP
    1. Die Ansprüche des KUNDEN auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen gegen NSP richten sich ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des Anspruchs nach diesen Bestimmungen.
    2. Die Haftung von NSP ist – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen, es sei denn, die Schadensursache beruht auf Vorsatz und/oder grober Fahrlässigkeit von NSP oder der Mitarbeiter, der Vertreter oder der Erfüllungsgehilfen von NSP Soweit die Haftung von NSP ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern oder Erfüllungsgehilfen von NSP.
    3. Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen, grob fahrlässigen oder fahrlässigen Pflichtverletzung durch NSP oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von NSP beruhen, haftet NSP nach den gesetzlichen Bestimmungen.
    4. Sofern NSP zumindest fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, also eine Pflicht, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (wesentliche Vertragspflicht bzw. Kardinalpflicht) verletzt, ist die Haftung auf den typischerweise entstehenden Schaden, also auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen des Vertrages typischerweise gerechnet werden muss, beschränkt.
    5. Die Haftung von NSP nach dem Produkthaftungsgesetz (§ 14 ProdHG) bleibt unberührt. Das Gleiche gilt bei arglistigem Verschweigen von Mängeln und/oder bei der Übernahme von Garantien für die Beschaffenheit der Lösung durch NSP.
  8. Verfügbarkeit
    1. Der WEBSERVICE wird als “best effort” Dienst betrieben. NSP sichert keine besondere Verfügbarkeit des WEBSERVICES zu. Es ist von einer Verfügbarkeit des WEBSERVICES von 95% im Jahresmittel auszugehen.
    2. NSP ist berechtigt, Wartungsarbeiten an dem WEBSERVICE ohne Vorankündigung durchzuführen.
    3. NSP empfiehlt dem Kunden, zusätzlich zur Nutzung des WEBSERVICES auch eine lokale Kopie des von dem WEBSERVICE erstellten Installationsprogrammes herunterzuladen und den eigenen Nutzern auf einer eigenen Downloadseite anzubieten.
    4. Aus einer Nichtverfügbarkeit des WEBSERVICES von bis zu 3 aufeinanerfolgenden Geschäftstagen kann kein Rückerstattungsanspruch bzgl. gezahlter Entgelte sowie kein Schadenersatzanspruch hergeleitet werden, es sei denn, NSP hat die Nichtverfügbarkeit vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldet.
  9. Nutzung des Forums
    1. Das Urheberrecht für die eingestellten Beiträge in dem Forum des WEBSERVICES verbleibt beim jeweiligen KUNDEN bzw. Nutzer.
    2. Der Nutzer räumt NSP mit dem Einstellen seines Beitrags in das Forum jedoch das Recht ein, den Beitrag dauerhaft in dem Forum des WEBSERVICES zum Abruf bereitzuhalten und öffentlich zugänglich zu machen. NSP hat das Recht, Beiträge in dem WEBSERVICE mit anderen Inhalten zu verbinden.
    3. Der Nutzer hat gegen NSP keinen Anspruch auf Löschung oder Berichtigung von ihm erstellter Beiträge.
    4. Das Weitere regeln die Nutzungsbedingungen des auf dem WEBSERVICE abrufbaren Forums.
  10. Schlussbestimmungen
    1. Nebenabreden bedürfen der Schriftform.
    2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
    3. Ist der KUNDE Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von NSP in Perl.
    4. Dasselbe gilt, wenn der KUNDE Unternehmer i.S.d. § 14 BGB ist und keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.
    5. Die Befugnis von NSP, auch ein Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt unberührt.